PERFORMANCE

Screenshot 2021-12-02 at 15.14.21.png

visitors

16., 17., 18. Dezember um 19:00 Uhr
Kulturhaus Dock 4 - Halle

 

What started in the previous production of Arenas & Antikainen body of land, in the frame of the Tanz*werke '21 short piece edition festival, continues now in visitors.

It was supposed to be a simple investigation of kinetic poetry, and it still is,
but it is as well, a love song from and for the human hood.

project direction & light design: Iria Arenas
artistic direction & sound design: Aura Antikainen
performance & co-creation: Rosalie Kubny, Sarantoula Sarantaki
project documentation: Manuel Domes

Karten: 
Eintrittspreise: 15,- €
Ermäßigt: 10,- €
Kinder: 6,- €

www.iriaarenas.com
www.auraantikainen.com

Funded by Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst and Kulturamt Kassel
Special thanks to Kulturhaus dock4 and Tanz*werk Kassel

 
 

PERFORMANCE

Dalia performance.jpg

FACE WITH A VIEW

Alle vier MalerInnen studieren gemeinsam in einer Klasse an der Kunsthochschule Kassel, haben allerdings recht unterschiedliche Arbeitsweisen, was das Schichten von Farbe auf Untergrund angeht – möglicherweise haben sie gleichermaßen recht unterschiedliche Vorstellungen von der Welt, die das Bild umgibt.

Dazu tritt die Performance-Künstlerin Dalia Velandia. Teil der geplanten Performance ist eine Installation aus Eierschalen, die den malerischen Arbeiten hinzugefügt wird.

03. Dezember 2021 • 18.30 Uhr
Ort: Galeria Kollektiva. Schillerstraße 30, Kassel 

 

 

PERFORMANCE

thumbnail_Bildschirmfoto 2021-09-15 um 01.23.09.png

SOZO visions in motion DANCE Co.
and the SOZO ZONE

 

EPILOGUE 
the backside of the moon

 

Premiere 24. September 2021 um 19.30 Uhr HALLE 2 - Grüner Weg 15-17, 34117 Kassel

Weitere Aufführungen am 25/26 / 30.09 und 01 / 02.10 (auch um 19.30 Uhr)

 

SOZO visions in motion DANCE Co. - drei erstaunliche Performer nehmen Sie mit auf eine Achterbahnfahrt in den vergessenen Weltraum, in ein unbekanntes Land und in ihren Garten, der auf der Rückseite des Mondes wächst.

 

Für Deborah Smith-Wicke ist ihr Kunstwerk zu einem Ort geworden, an dem sie wundersame Dinge feiert. Kommt und feiert das Mysterium der "terra incognita" - ein unbekanntes Land ... der Raum dahinter ... das PO-HU ... was wir nicht sehen können, aber wir hören, riechen, erinnern uns und atmen, durch die somatische Tür zu unserer Seele, die das kostbare Geschenk des Instinkts erweckt.

 

Der Garten auf der Rückseite des Mondes

Fragmente, ungesehen und doch erfahren

Alle Geschichten, alle Erinnerungen

Offenbart durch eine silberne Milchwolke aus dem verborgenen

Raum dahinter

Leer, beladen

Überwältigend nahrhaft

______________________________________

  

Konzept, künstlerische Leitung und Choreografie:  Deborah Smith-Wicke

Co-Kreation, Komposition und Aufführung:  Hannah Breuker, Aurora Magrí, Mareike Steffens

Musik:  Philip Glass

Ton:  Deborah Smith-Wicke

Lichtgestaltung:  Iria Arenas

Kostüme:  Michaela Kirschberger, Deborah Smith-Wicke
 

Ticket-Link - Paypal or credit card

Screenshot 2021-09-19 at 13.11.09.png
 

PERFORMANCE

break.still.I I opening doors_org.jpg

break. still. |        | opening doors
Cie. still/motion

... und plötzlich steht alles still. Eben noch im Fluß bringt uns etwas ins Stocken, läßt uns stillstehen. Ein Zustand gewisser Unorientiertheit umgibt uns. Wir kennen uns nicht mehr aus. Gleichzeitig werden wir uns selbst gewahr.

Dieser Moment der Unterbrechung, der Moment, in dem etwas ins Stocken gerät und im gespannten Stillstand verharrt, birgt viel Möglichkeiten um fortzufahren, eine andere Richtung einzuschlagen, eine neue Tür zu öffnen. Wie bei der Betrachtung eines Fotos bleibt der Moment nach dem Stillstand unbekannt.

break. still. |       | opening doors der Cie. still/motion untersucht in der TanzPerformance den Zustand der Unterbrechung mit intermedialen Mitteln. Ein unterbrochen unterbrechendes Highlight aus Tanz, Text-, Bild-  und Raumfragmenten.

Konzept      Bettina Helmrich
Tanz             Aura Antikainen, Bettina Helmrich

Premiere  07.10.2021  20 Uhr
weitere 08.10.2021 und 9.10.2021  jeweils 20 Uhr
Dock 4 Halle

Eintritt 15€  | 12€ ermäßigt


Kartenreservierung

https://www.dock4.de/cms/kartenvorbestellungdirekt