12. Juni 2022

Tanztag beim MADE. Festival in Zusammenarbeit mit dem tanz*werk kassel

MADE_Logo_Druckausgleich_La╠engs-1.jpg

Programm:

10.00 - 14.30

Workshop für Tanzschaffende mit Wiebke Dröge und dem tanz*werk kassel

„Auf allen Ebenen“ die Simultanität von Entscheidungen im tänzerischen Handeln

HALLE 2, SOZO visions in motion, Grüner Weg 15-17, 34117 Kassel

25,-€ (+ ermäßigter Eintritt bei den Abendveranstaltungen)

Teilnehmerzahl begrenzt bis max.15

Anmeldung

 

A.warm up

Im Training wird der Körper von innen bis zur Peripherie systematisch durchbewegt. Ein kurzer Bodenteil weckt die kinästhetische Wahrnehmung. Danach geht es über Abläufe, die Atem und Bewegung in Beziehung setzen, immer stärker in die tänzerische Koordination und schrittweise in den Raum. Bewegungskoordination in und um die eigene Kinesphere steht im Mittelpunkt. Als besonderer Impulsverstärker werden kleine Bälle eingesetzt. Über das Setzen sensorischer Reize helfen sie dabei, mit mehr Leichtigkeit hoch komplexe Bewegungsmuster zu erzeugen. Ziel ist es sich frei bis ausladend im 360 Grad Raum zu bewegen.

B. Vorbereitung

Dieser Unterrichtsteil bereitet auf eine sowohl solistische als auch improvisierte Tanzsituation mit Publikum vor. Dafür werden Settings zu verschiedenen Themen aufgebaut, in denen die Tänzerinnen sich gegenseitig über Regieimpulse aufladen. Das eigene Körperwissen wird gezielt auf Spielarten mit Raum, Fokus, inneren Bildern, dem Umgang mit Form, Zuständen und Timing aktiviert. Ziel ist es, die Verbindung zur eigenen Konzentration und Selbstbeobachtung wieder zu finden und gleichzeitig die Wahrnehmung nach außen weit zu halten.

C. Praxis

In diesem Workshop-Teil besteht die Möglichkeit die Inhalte und Erfahrungen aus den ersten beiden Teilen in einer konkreten Performancesituation anzuwenden und in einen intensiven Austausch mit dem Publikum zu gehen.

 

Offenes Tanzlabor in 3 Teilen „Schauen - Mitmachen - Perspektivwechsel“

 

Nach einem internen Workshop für Tanzschaffende öffnet sich das tanz*werk kassel am So 12.06.2022 um 13:30 Uhr im SOZO für interessiertes Publikum und reagiert auf Ideen, Anweisungen, Interventionen. Für eine überschneidende Stunde begegnen sich Tänzer:innen und Publikum in einer offenen Performance.


Um 14:45 Uhr folgt mit »Klick den Augenblick« ein interaktives Zuschauen zum Betrachten von und Sprechen über Tanz. Was »klickt« bei dir? Solos, Duett, Trios? Innen oder außen, in Groß- oder Kleingruppen?


Um 16:30 Uhr dann mündet das Tanzlabor dann in eine »Bordsteinkantenbalance« (aus der Reihe Sneaky Leaks) auf den Bahnschienen vor dem SOZO.


Das Tanzlabor ist offen für alle, der Eintritt frei. Einlass jeweils 15 Min. vor Anfang jedes Teils.